kinderrezepte.de Blog

Ein Blog über Kinderernährung, Rezepte und alles was damit zu tun hat

Gesunde Gerichte, die Sie mit viel Spaß mit Ihren Kindern zubereiten können

Gesunde Gerichte, die Sie mit viel Spaß mit Ihren Kindern zubereiten können
 Kinder dazu zu bringen, gesundes Essen zu sich zu nehmen, ist oft leichter gesagt als getan. Aber Gerichte müssen nicht zwingend besonders fettig oder voller Zucker sein, damit sie lecker schmecken. Mit den richtigen Zutaten und ein paar Tricks können Sie tolle Mahlzeiten kochen, die Ihre Kinder lieben werden. Die folgenden Gerichte sind außerdem so einfach zuzubereiten, dass die Kinder Ihnen beim Kochen helfen können. SuppeSuppe ist die Königin der Variabilität. Eine Suppe kann aus allem zubereitet werden, was Ihre Kinder gerne mögen, und sie können Ihnen bei der Zubereitung zur Hand gehen, indem sie Gemüse schneiden, den Topf umrühren oder die Zutaten mit einem Pürierstab zerkleinern. Der Schlüssel zu einer gesunden Suppe ist, sie so sättigend zuzubereiten, dass Sie nicht zu viel Brot dazu essen müssen. Dies erreichen Sie, indem Sie Linsen oder andere Hülsenfrüchte als Zutat integrieren. Grüne Linsen nehmen gut den Geschmack der Suppe an und sie gehen besonders stark auf, sodass sie eine hervorragende Einlage bilden, wenn Sie die Suppe nicht pürieren möchten. Wenn Sie sich trotzdem entscheiden sollten, Brot zur Suppe anzubieten, sollten Sie sich für eine Vollkornvariante entscheiden, um den Nährwert zu erhöhen. FajitasFajitas sind eine leicht zuzubereitende, leckere und tatsächlich ziemlich gesunde Essenvariante. Es ist vermutlich am einfachsten, wenn sie selbst die Füllung für die Fajitas zubereiten, während Ihre Kinder den Tisch mit den Teigfladen, Salsa und Jalapenos decken und Käse reiben. Bei den aufgezählten Zutaten handelt es sich um die typischen Klassiker – natürlich können Sie auch Alternativen verwenden, vor allem wenn...
Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
315 Aufrufe
0 Kommentare

Back- und Kochdeko

Back- und Kochdeko
Bild: Kindertorte © simoneminthKinder sind liebend gern kleine Haushaltshelfer. Mit großer Aufmerksamkeit und viel Spaß verfolgen sie die Tätigkeiten ihrer Eltern oder Großeltern beim Backen und Kochen. Schon die Kleinsten freuen sich, wenn sie mit verschiedenen Tätigkeiten beim Zubereiten von leckeren Speisen helfen dürfen. Aber auch für die Erwachsenen bringt es viel Spaß und Freude mit sich, mit ihren Kindern gemeinsam zu backen und zu kochen. Nicht selten werden sie dabei an eigene Koch- und Backerlebnisse aus der eigenen Kindheit erinnert. Vielleicht gemeinsam neue Rezepte, die besonders für Kinder geeignet sind, ausprobieren und sich von den Ergebnissen "überraschen" lassen. Der größte Lohn für die gemeinsame Arbeit ist das Strahlen und der Stolz in den Kinderaugen, wenn das gemeinsame Werk gelungen ist und alle zusammen es sich schmecken lassen. Das Backen mit schönen und lustigen Dekorationen sorgt für leuchtende Kinderaugen Das gemeinsame Backen ist für Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Kinder lieben Süßes und ganz besonders die selbst hergestellten Kekse und Kuchen. Auf spielerische Weise lernen Kinder beim Backen und beim gemeinsamen Kochen den richtigen Umgang mit den Lebensmitteln. Es ist für sie faszinierend, wie die verschiedenen Zutaten in die Rührschüssel gegeben werden. Das Rühren und Kneten des Teiges ist für sie ein sehr spannendes Erlebnis. Unvergesslich wird es, wenn sie anschließend von dem leckeren Teig naschen, die Rührschüssel ausschlecken, Löffel oder Rührstäbe ablecken dürfen. Wenn sich dann der Kuchen im Ofen befindet und der köstliche Backduft in der Küche ausbreitet, ist die Vorfreude riesengroß. Kinder können es dann kaum erwarten, dass...
Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
520 Aufrufe
0 Kommentare

Sicher kochen mit Kindern

Sicher kochen mit Kindern
Kinder werden von den Aktivitäten der Erwachsenen magisch angezogen. Speziell Arbeiten in der Küche, wie kochen, backen oder spülen stehen bei den Kleinen hoch im Kurs. Bei allem was Mama oder Papa dort machen, möchten sie gerne mitmachen. So haben sie ihre wahre Freude daran, Teig zu kneten, Plätzchen auszustechen oder Paprika und Gurken zu schnippeln. Und auch wenn das Kochen mit Kindern zeitaufwendiger ist, als die Mahlzeiten alleine zuzubereiten, macht es eine Menge Freude mit Kindern zu kochen. Ganz nebenbei lernen die Kinder viel über Lebensmittel und den richtigen Umgang mit diesen. Doch was für die Erwachsenen selbstverständlich ist, ist für die Kinder Neuland. Gefahren erkennen sie nicht. Woher auch, wenn sie noch nichts dergleichen erlebt haben? Damit das Kochen und Backen mit den Kindern nicht zum Desaster wird, sollten einige wichtige Dinge berücksichtigt werden.  Schon die Kleinsten können helfen Bei den Vorbereitungsarbeiten können schon die Kleinsten helfen. Sie fühlen sich auch als Zuarbeiter bzw. Assistenten wichtig und entwickeln oft erstaunliches Engagement. Das Erlebnis "Kochen" muss nicht erst in der Küche beginnen. Schon beim Einkaufen der Zutaten können Kinder wichtige Hilfeleistungen erbringen. So können sie sich auf das große Ereignis einstellen und wissen die gekauften Zutaten später einzuordnen. In der Küche angelangt, gilt es dann einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten. Küchenutensilien und Zutaten herantragen und Tisch decken gehören zu den einfachen Aufgaben, die schon kleine Kinder übernehmen können. Alle weiteren Helfertätigkeiten sollten in eigenem Ermessen und dem Alter des Kindes entsprechend zugeteilt werden. Einem Dreijährigen sollte man kein scharfes Messer...
Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
724 Aufrufe
0 Kommentare

Kindergeburtstag - Mit der richtigen Planung gelingt er stressfrei

Kindergeburtstag - Mit der richtigen Planung gelingt er stressfrei
Die meisten Eltern bekommen beim Gedanken an den bevorstehenden Kindergeburtstag Herzklopfen und überlegen, wie Sie das Event ohne Stress und unvorhergesehene Ereignisse gestalten können. Ein ruhiger und in geordneten Bahnen verlaufender Kindergeburtstag erfordert eine individuelle Planung. Dazu gehört, dass die Anzahl der geladenen Gäste gut kalkuliert und auf die räumlichen Gegebenheiten abgestimmt wird. 
 So plant man einen Kindergeburtstag optimal

 Die Organisation des Kindergeburtstages beginnt bereits mit der Auswahl und Gestaltung der Einladungskarten. Oft fehlt im Vorbereitungsstress die Zeit die Karten selber zu basteln. Auf kreative und individuelle Einladungskarten muss an dieser Stelle jedoch nicht verzichtet werden. Mit wenigen Klicks können online ganz persönliche Karten designt und nach Hause geliefert werden. Das spart Zeit und Nerven. Der Kreativität sind oft keine Grenze gesetzt, ob Hobby oder sogar ein Foto des Geburtstagskindes oder Motto der Party – all das lässt sich schön auf einer Karte abbilden und weckt Vorfreude. Viele Kinder, wenig PlatzIn einer kleinen Mietwohnung ist es kaum möglich, ein Fest mit der gesamten Schulklasse oder Kindergartengruppe zu veranstalten und dabei ausreichend Raum für die freie Bewegung, für lustige Spiele und eine stressfreie Party zu bieten.Möchte das Kind also mehr Gäste einladen, als es im eigenen Haus oder der Wohnung möglich ist, kann man die Party in eine externe Location verlegen und ein schönes Kinderfest ohne Stress und Hektik veranstalten. Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum?Die Planung eines abenteuerlichen und interessanten Rahmenprogrammes ist vorteilhaft, da sich die Kinder stetig in Bewegung befinden und gemäß ihrer Interessen beschäftigt werden. Damit auch die...
Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
635 Aufrufe
0 Kommentare

Das gesunde Pausenbrot, ein Feel-good-Snack von LaVita

Das gesunde Pausenbrot, ein Feel-good-Snack von LaVita
Was ist ein Feel-good-Snack? Es ist ein Snack der einem gut tut und einem schmeckt. Er enthält genügend Nährstoffe und Energie. Dazu sorgt er dafür, dass der Snack langsam vom Körper aufgenommen wird. Also Kohlenhydrate mit einem niedrigen Glyx (Glykämischen Index). Ein 100 % Vollkornbrot ist daher geeignet. Auf der Seite https://www.lavita.de/gesundes-pausenbrot/ findet ihr die tolle Aktion "gesundes Pausenbrot" von LaVita sowie Kreative Rezepte.z.B:Brotspieß mit Kräuterquark und KirschtomatenTomate-Mozzarella-EckenUnser grösseres Kind hat nun ein Jahr Spielgruppe hinter sich. Es wurde uns vorgeschrieben "keine süsses Snacks" mitzugeben, was ich natürlich verstehe. Wenn ich zurückblicke, finde ich, dass ich zu wenig Kreativ war mit den Snacks.  Aber ich denke, dass ging nicht nur mir so. Ich habe musste meinen Sohn mehrmals in die Spielgruppe begleiten, da er noch nicht alleine bleiben wollte. Viele Mütter haben immer etwa das gleiche eingepackt, dabei könnte man die Zwischenmahlzeit Abwechslungsreicher gestalten. Dieses Jahr haben wir mit der Waldspielgruppe begonnen. Ich habe paar Ideen im Internet gesucht und bin auf diese tollen Brote von LaVita gestossen: Ein Rezept, welches uns besonders geschmeckt hat: Das Avocado-Brot mit Paprika und Sprossen:Zutaten2 Scheiben Vollkornbrot ½ Avocado ½ Paprika 2 EL Sprossen etwas Zitronensaft Salz und PfefferAnleitungLinks zum Thema: Weitere Rezepte: https://www.lavita.de/gesundes-pausenbrot/ Rezepte-Anleitungen: https://www.lavita.de/gesundes-pausenbrot/
Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
358 Aufrufe
0 Kommentare